MK: Trafo-Station beschädigt Körperverletzung vor dem Bahnhof Einbrecherin gesucht

Unbekannte Täter haben eine Trafo-Station der Stadtwerke im Nordfeld beschädigt. Sie warfen u.a. mehrere Glasbausteine ein. Mitarbeiter erstatteten gestern Anzeige. Die Tat ereignete sich vermutlich in den vergangenen zwei Wochen. Hinweise auf die Verursacher nimmt die Wache Iserlohn entgegen.

Kurz nach 7 Uhr gerieten gestern zwei Männer (29 und 36) aneinander. Zeugen beobachteten, wie sie miteinander stritten und aufeinander einschlugen. Anschließend flüchteten beide vom Tatort. Ein Tatverdächtiger wurde bei der Fahndung am Strobeler Platz angetroffen. Eine Rettungswagenbesatzung verbrachte ihn aufgrund seiner Verletzungen ins Krankenhaus. Dort verblieb er stationär. Sein Kontrahent erschien wenig später eigenständig auf der Polizeiwache. Gegen beide wird nun wegen Körperverletzung ermittelt. Der Grund für die Auseinandersetzung ist bisher nicht bekannt.

Zwei unbekannte Frauen haben gestern versucht in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Gutenbergstraße einzubrechen. Der Bewohner hörte um 16.45 Uhr verdächtige Geräusche. Als er nachschaute, sah er zwei Frauen durch den Hausflur flüchten. An der Eingangstür stellten Polizeibeamte später Einbruchspuren fest. Eine Fahndung nach den Verdächtigen verlief ergebnislos.

Täterbeschreibung:

1. Person: weiblich, circa 38 Jahre alt, beiges Kopftuch mit
pinkem Schleier vor dem Gesicht.
2. Person: weiblich, circa Mitte 20 Jahre, kein Kopftuch, lange
Haare, weißes Oberteil.
Hinweise nimmt die Wache Iserlohn unter 02371/9199-0 entgegen. (dill)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de