HAM: Schnelle Versöhnung: Paar greift nach Streit Polizisten an und landet im Gewahrsam

Für eine schnelle Versöhnung sorgte die Polizei am Dienstag, 17. August, 23.35 Uhr, auf dem Willy-Brandt-Platz.

Eigentlich begann es als Hilferuf: Eine 39-jährige alarmierte die Polizei, weil ihr Lebensgefährte sie bedrängt und verfolgt. Die eintreffende Polizei ermöglichte der 39-Jährigen, sich zu entfernen und kontrollierte die Personalien des 41-jährigen Lebensgefährten. Dann packte die 39-Jährige aber doch noch die Sehnsucht nach ihrem Partner. Sie kam zurück und stürmte beleidigend auf die Einsatzkräfte zu. Nach einem Stoß und einem versuchten Schlag gegen die Polizisten wurde sie zu Boden gebracht. Auch der 41-jährige ließ sich nicht bitten: Er versuchte die Einsatzkräfte zu bespucken und pöbelte lautstark gegen die Fixierung seiner Freundin. Zusammen und doch getrennt: Beide wurden ins Polizeigewahrsam gebracht – allerdings in verschiedene Zellen…

Beide erwarten nun Strafverfahren, u.a. wegen Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Gefangenenbefreiung und Beleidigung. Die Einsatzkräfte wurden nicht verletzt.(mg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de