POL-E: Essen: Bewaffnete Räuber verletzen Supermarkt-Mitarbeiterin – Polizei hofft auf Hinweise

Essen (ots)

45357 E-Dellwig: Bewaffnete Räuber verletzten Montagabend (16. August) die Mitarbeiterin eines Supermarktes im Essener Stadtteil Dellwig. Die Essener Polizei hofft auf Hinweise. Gegen 22 Uhr, kurz vor Ladenschluss, betraten zwei unbekannte Männer die Filiale eines Discounters auf der Donnerstraße. Mit einer Schusswaffe und einem mutmaßlichen Schlagstock bedrohten sie die Angestellten und Kunden. Die Männer forderten Bargeld. Eine 50 Jahre alte Kassiererin verletzten sie mit dem Stock. Die Kriminellen flüchteten mit Bargeld aus dem Geschäft und fuhren vermutlich mit einem grauen Pkw Kombi in Richtung Oberhausen davon. Rettungssanitäter behandelten die Leichtverletzte vor Ort. Ein Polizeihubschrauber unterstützte die Fahndung aus der Luft. Die Flüchtigen sollen wie folgt aussehen: Einer von ihnen ist 1,85 Meter groß, hat dunkle Augen und eine normale Statur. Bekleidet war er mit einer Fleece-Jacke mit Aufschrift des Paketdienstes DHL, einer dunklen Hose und einer OP-Maske. Er hatte ein südländisches Aussehen. Sein Komplize soll ungefähr 1,70 bis 1,75 Meter groß sein und braune Augen haben. Er trug eine „Spongebob“-Mütze sowie eine OP-Maske. Er hatte einen zirka zwei Zentimeter langen, lockigen Bart. Er trug dunkle Oberbekleidung, eine orangene Arbeitshose und silber-graue Sportschuhe. Er hatte eine dunkle Umhängetasche dabei. Hinweise zu den Tätern und/oder dem Fluchtwagen nimmt das Raubkommissariat unter der Rufnummer 0201/829-0 entgegen. / MUe.

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de