MG: LKW-Kontrollen: Diverse Verstöße, drei Fahrten endeten abrupt

Bei gezielten Kontrollen des LKW-Verkehrs haben Beamte des Verkehrsdienstes der Polizei Mönchengladbach am Freitag, 13. August, unter anderem drei Fahrern die Weiterfahrt untersagt.

Da insgesamt fünf Fahrer nicht die erforderlichen Nachweise über ihre Arbeits- und Ruhezeiten mit sich führten, schrieben die Beamten hier Ordnungswidrigkeitenanzeigen. Mängel stellten die Beamten allerdings auch in diversen Fällen bei der Ladungssicherung fest.

Ein Groß- und Schwertransport war nicht nur überladen, es lagen auch Verstöße gegen Auflagen und das Zulassungsrecht vor. Für diesen Transport endete die Fahrt an der Kontrollstelle.

Dasselbe Schicksal ereilte zwei weitere Fahrer, weil die Bremsen technische Mängel hatten. In diesen Fällen erwartet nun nicht nur die Fahrer sondern auch die jeweiligen Halter eine entsprechende Anzeige.

Weitere Verstöße, wie die fehlenden Fahrzeugpapiere und nicht angeschnallte Fahrer, konnten vor Ort mit einem Verwarngeld geahndet werden. (cw)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de