HS: Maiskolben auf Fahrbahn geworfen Geschädigte gesucht

Ein Zeuge beobachtete am Montag (16. August), gegen 19.45 Uhr, mehrere Jugendliche auf einer Brücke an der Bundesstraße 56n, die offenbar Maiskolben auf die Fahrbahn warfen. Er konnte sehen, dass ein entgegenkommender Lkw beinahe getroffen wurde. Daraufhin verständigte er die Polizei. Die Beamten konnten auf der Anfahrt mehrere Jugendliche entdecken, die beim Erblicken des Streifenwagens sofort zu Fuß flüchteten. Den Beamten gelang es jedoch, die Jugendlichen festzuhalten. Sie wurden zur Polizeiwache gebracht und dort durch ihre Erziehungsberechtigten abgeholt. Die Polizei bittet Fahrzeugführer, welche die Jugendlichen ebenfalls beobachtet haben oder deren Fahrzeug durch Maiskolben getroffen wurde, sich zu melden. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg unter der Telefonnummer 02452 920 0 entgegen. Zudem können Hinweise auch über die Internetseite der Polizei Heinsberg oder über den direkten Link https://polizei.nrw/artikel/anzeige-hinweis gegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de