DO: Platzverweis und Strafanzeige nach Streit im Keuning-Park

Bei einem Streit am Montag (16.8.2021) verletzte ein 20-jähriger Mann einen 21-Jährigen im Dietrich-Keuning-Park in Dortmund. Nach übereinstimmenden Zeugenaussagen verwendete er dafür Reizgas und eine Glasflasche. Anschließend flüchtete der Tatverdächtige.

Eine Radfahrerin verständigte kurz nach 19 Uhr die Polizei über die Auseinandersetzung. Während der Fahndung entdeckte die Polizei den Tatverdächtigen auf der Mallinckrodtstraße. Der Mann wurde vorläufig festgenommen.

Wegen einer räumlichen Aufenthaltsbeschränkung auf den Bereich der Stadt Münster hätte sich der 20-Jährige in Dortmund nicht aufhalten dürfen. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts auf gefährliche Körperverletzung und Verstoßes gegen die räumliche Beschränkung gegen ihn. Der Mann erhielt einen Platzverweis.

Der Rettungsdienst versorgte den Verletzten, der u.a. wegen einer Schnittwunde behandelt werden musste. Eine weitere ärztliche Behandlung lehnte der 21-Jährige jedoch ab.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Peter Bandermann
Telefon: 0231-132-1023