DN: Auf den Kopf geschlagen und Portemonnaie entwendet

Für einen Raub, der sich in der Nacht zu heute im Bereich Wernersstraße/ Martin-Luther-Platz ereignet hat, sucht die Polizei nach Zeugen.

Um 23:39 Uhr war ein 42-Jähriger aus Langerwehe vom Adenauerpark in Richtung Dürener Bahnhof unterwegs. Als er an der Ecke Wernersstraße/ Martin-Luther-Platz war, sprachen ihn drei Jugendliche an und fragten nach der Uhrzeit. Nachdem er ihnen diese gesagt hatte, wollte der 42-Jährige weitergehen, als ihn ein Schlag gegen den Hinterkopf traf. Er ging zu Boden und alle drei Jugendlichen schlugen und traten auf ihn ein und forderten ihn auf, sein Portemonnaie auszuhändigen. Die Jugendlichen nahmen selbiges schließlich aus der Hosentasche des Mannes und flüchteten dann über die Wernersstraße in Richtung Kölnstraße in die Innenstadt. Nach der Tat sprach der Geschädigte noch einen Passanten an, der gesehen hatte, wie die Jugendlichen wegliefen. Dieser hatte allerdings nicht auf die Polizei warten wollen, die der 42-Jährige verständigte. Den Beamten beschrieb der Mann aus Langerwehe einen der Täter als etwa 18 bis 20 Jahre alt und 175 bis 180 cm groß. Er trug einen weißen Kapuzenpullover und eine dunkle Hose. Die anderen seien ähnlich alt gewesen.

Die Polizei sucht nach Zeugen für den Raub. Insbesondere der angesprochene Passant wird gebeten, sich zu melden. Die zuständige Sachbearbeiterin ist unter der Nummer 02421 949-8520 erreichbar. Außerhalb der üblichen Bürodienstzeiten nimmt die Leitstelle unter der Nummer 02421 949-6425 Hinweise entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199