MG: Tannenbaum in Flammen – Polizei sucht Zeugen nach Brandstiftung

Ein unbekannter Mann hat am Sonntagmorgen, 15. August, an der Giesenkirchener Straße im Stadtteil Mülfort an einer Bushaltestelle einen Brand gelegt und ist anschließend geflüchtet. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Bandstiftung aufgenommen und bittet um Hinweise von Zeugen.

Laut Zeugenangaben zündete der Unbekannte gegen 9 Uhr hinter der Bushaltestelle Römerbrunnen einen alten Tannenbaum an. Anschließend lief er in Richtung Dohrer Straße davon. Anwohner verständigten die Polizei. Bei deren Eintreffen war das Feuer von selbst wieder erloschen; der Baum war verbrannt. Die Flammen hatten die angrenzende Wand einer Kfz-Werkstatt beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Zeugen beschrieben den Flüchtigen als circa 25 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Er trug eine Baseballkappe, Jeans und ein T-Shirt. Die Polizei fahndete ohne Erfolg nach ihm. Sie ermittelt nun wegen vorsätzlicher Brandstiftung und erbittet Zeugenhinweise. Diese nimmt die unter der Telefonnummer 02161-290 entgegen. (jn)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de