WAF: Warendorf-Freckenhorst: L 547 nach Verkehrsunfall gesperrt – 1 Person schwerverletzt

Am Samstagabend (14.08.2021, 20.30 Uhr) erhielt die Polizei Warendorf Kenntnis über einen Verkehrsunfall auf der L 547. Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 16-jähriger Mann aus Oelde mit einem landwirtschaftlichen Gespann die L 547 aus Richtung Hoetmar kommend in Fahrtrichtung Freckenhorst. Aus bisher ungeklärter Ursache kam das mit Strohballen beladene Gespann, ca. 400m vor dem Ortseingang Freckenhorst nach links von der Fahrbahn ab. Das Gespann stieß gegen einen Straßenbaum, der durch die Wucht des Aufpralls abknickte. Der Trecker kippt nach dem Aufprall um und wurde erheblich beschädigt. Der Fahrzeugführer verletzte sich bei dem Unfall schwer. Ein Krankenwagen transportierte den jungen Mann zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe und der aufwändigen Bergungsarbeiten war die Landstraße im Bereich der Unfallstelle bis ca. 01.00 Uhr voll gesperrt.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 170.000 Euro.

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249