DO: Ruhestörungen an den Leonie-Reygers-Terrassen – Platzverweise und Ingewahrsamnahme

Lfd. Nr.: 0858

In der Nacht zu Sonntag (15. August) haben mehrere Zeugen Ruhestörungen aus dem Bereich der Leonie-Reygers-Terrassen gemeldet. Die Polizei erteilte Platzverweise und nahm eine Person in Gewahrsam.

Um kurz nach 1 Uhr gingen gleich mehrere Notrufe bei der Polizei ein, deren Mitteiler Angaben zu Ruhestörungen machten. Vor Ort trafen die alarmierten Beamten auf etwa 400 Personen. Aus einer Gruppe heraus nahmen die Polizisten laute Musik war, die das gesamte Umfeld beschallte.

Mehr als die Hälfte der Personen entfernte sich als die Beamten den Platz mit dem Fernlicht ihrer Streifenwagen ausleuchteten. Lautsprecherdurchsagen begleiteten die polizeilichen Maßnahmen. Die Beamten sprachen Platzverweise aus, dem der Großteil auch nachkam. Lediglich eine Person zeigte sich uneinsichtig und musste durch Beamte zur Durchsetzung des Platzverweises in Gewahrsam genommen werden.

Hinweis an Medienvertreter: Rückfragen zu dieser Pressemeldung richten Sie bitte zu den üblichen Geschäftszeiten an die Pressestelle der Polizei Dortmund.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kristina Purschke
Telefon: 0231/132-1025
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de