POL-MG: Polizei ermittelt nach Nachbarschaftsstreit wegen gefährlicher Körperverletzung

Mönchengladbach (ots)

Ein Nachbarschaftsstreit ist am Mittwochabend, 11. August, an der Lüpertzender Straße eskaliert. Ein Mann erlitt dabei eine Stichverletzung.

Ein 44-jähriger Mönchengladbacher alarmierte gegen 22:45 Uhr die Polizei und gab an, dass sein Nachbar ihn kurz zuvor angegriffen habe. Die Männer hatten sich demnach zunächst im Hausflur gestritten. Nach der verbalen Auseinandersetzung soll der 31-jährige Nachbar aus seiner Wohnung einen spitzen Gegenstand geholt und damit den 44-Jährigen einmal gestochen haben.

Die Beamten stellten bei dem Geschädigten eine leichte Stichverletzung fest, die nicht im Krankenhaus behandelt werden musste. Um welchen spitzen Gegenstand es sich gehandelt haben könnte, konnte bisher noch nicht festgestellt werden.

Die Polizei ermittelt jetzt gegen den 31-jährigen Beschuldigten wegen gefährlicher Körperverletzung. (jl)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de