POL-ME: Drei Leichtverletzte und hoher Sachschaden – Ratingen – 2107080


Übersicht Unfallstelle

Mettmann (ots)

Am Samstag, den 17.07.2021 kam es gegen 12:00 Uhr in Ratingen-Tiefenbroich zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Erwachsene und ein Kind leicht verletzt wurden und Sachschaden im fünfstelligen Bereich entstand.

Ein 40-Jähriger Opel-Fahrer befuhr die Broichhofstraße in nördlicher Richtung. An der Einmündung Kaiserswerther Straße / Broichhoffstraße bog er bei Grünlicht nach links auf die Kaiserswerther Straße in Fahrtrichtung Düsseldorf ab. Dabei wurde ihm – nach eigenen Angaben – schwarz vor Augen und er geriet in den Gegenverkehr, der verkehrsbedingt auf der Kaiserwerther Straße vor der Rotlicht zeigenden Lichtzeichenanlage in Fahrtrichtung Ratingen-Tiefenbroich stand. Dabei beschädigte er den Hyundai eines 43-jährigen und den Honda eines 30-Jährigen, überquerte den Grünstreifen und den parallel verlaufenden Gehweg, bevor er an einer Leitplanke am südlichen Fahrbahnrand zum Stehen kam. Hierbei wurde der 40-jährige, der 43-Jährige und dessen 3-jähriger Sohn leicht verletzt. Sie wurden unterschiedlichen Krankenhäusern zugeführt, von wo sie nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnten. Der 30-jährige und seine 53-Jährige Beifahrerin blieben unverletzt. An den Fahrzeugen und der Leitplanke entstand ein geschätzter Gesamtschaden von 20.000.- Euro. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

(Visited 91 times, 1 visits today)