PB: 10-Jähriger von Bus erfasst


(mb) Vermutlich hat der Abbiegewarnassistent eines Reisebusses am Dienstag Schlimmeres verhindert, als der Bus einen 10-jährigen Radler erfasste. Der Junge stürzte und wurde leicht verletzt.

Gegen 07.50 Uhr fuhr der Fahrer eines Reisebusses auf der Bielefelder Straße in Richtung Hövelhof. An der Kreuzung Sennelager Straße/Am Heilandsfrieden wollte er nach rechts abbiegen, musste aber bei Rot warten. Parallel fuhr ein 10-Jähriger mit seinem Mountainbike auf dem Radweg in die gleiche Richtung. Als die Ampeln Grün zeigten fuhr der Busfahrer an und bog in die Straße Am Heilandsfrieden ab. Beim Abbiegen löste der Warnassistent des Busses aus und der Fahrer machte eine Vollbremsung. Dennoch kam es zur Kollision mit dem 10-Jährigen, der den Überweg ebenfalls bei Grün nutzte. Der behelmte Junge stürzte und verletzte sich leicht. Sein Fahrrad blieb mit Schrammen an Lenker und Pedale unter der vorderen Ecke des Busses liegen. Der Rettungsdienst versorgte den 10-Jährigen am Unfallort. Ins Krankenhaus musste der Verletzte nicht. Seine Mutter nahm ihn ihre Obhut.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251 306-1222

(Visited 275 times, 1 visits today)