BI: Kradfahrer verfolgt zu schnellen Rollerfahrer

HC/ Bielefeld -Milse-

Ein Kradfahrer der Polizei Bielefeld hielt am Dienstag, den 15.06.2021, einen Bielefelder auf einem zu schnell fahrenden Roller auf der Wiesenstraße an.

Gegen 17:25 Uhr fiel einem Motorradpolizisten auf dem Ostring ein Rollerfahrer auf, der mit seinem Kleinkraftrad bei der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h auffallend zügig in Richtung Eckendorfer Straße fuhr. Der Beamte folgte dem Fahrer, schloss vor Erreichen der Altenhagener Straße zu ihm auf und hielt ihn schließlich in der Wiesenstraße an. Der 35-jährige Fahrer aus Bielefeld konnte dem Polizisten keinen Führerschein aushändigen. An dem Peugeot-Roller befand sich ein Kennzeichen aus 2018. Die Überprüfung ergab, dass das Kennzeichen nicht an diesen Roller gehört. Aufgrund zahlreicher unzulässiger technischer Veränderungen an dem Fahrzeug, war die Fahrt beendet.

Gegen den Bielefelder ist nun ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen die Straßenverkehrszulassungsordnung und das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0