HA: Schwerpunkteinsatz im Bereich des Hauptbahnhofs – Bilanz der Polizei Hagen

Am Dienstag (15.06.2021) führte die Polizei Hagen erneut im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes umfangreiche Kontrollen im Bereich des Hauptbahnhofs durch. Auch in den Stadtteilen Altenhagen und Wehringhausen fanden zahlreiche Kontrollen statt. Im Fokus standen bei diesem Einsatz unter anderem wieder das Feststellen von Straftaten im Bereich der Rauschgiftkriminalität sowie das Ahnden von Verkehrsverstößen. Hierzu waren sowohl uniformierte als auch zivile Polizeibeamte eingesetzt. Die Kontrollen fanden zudem wieder in enger Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt der Stadt Hagen statt.

Insgesamt wurden bei der Aktion 89 Personen und 17 Fahrzeuge einer Kontrolle unterzogen. Die Beamten vollstreckten 3 Haftbefehle und schrieben eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Außerdem leiteten sie ein Strafverfahren wegen Körperverletzung ein. Bei der Überwachung des Straßenverkehrs in den genannten Stadtteilen erkannten die Polizisten diverse Verstöße und ahndeten sie. Sie schrieben insgesamt 8 Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen und ahndeten weitere 14 Verstöße mit Verwarnungsgeldern.

Im Stadtteil Wehringhausen führten die Beamten 10 Gefährderansprachen im Bereich des Bodelschwinghplatzes durch. Hintergrund waren die in letzter Zeit bekannt gewordenen Störungen des Busverkehrs in der Wehringhauser Straße.

Die Sicherheit am Hauptbahnhof und in der Innenstadt ist ein Anliegen und gleichzeitig klar formulierter Schwerpunkt der Polizei Hagen. Weitere Einsätze dieser Art sind bereits geplant. (sen)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15