DU: Marxloh: Gesuchter Mann aus dem Rhein lebend angetroffen

Der im Rahmen einer größeren Suchaktion gesuchte 40-jährige Duisburger, der am Montagmorgen gegen 7:45 Uhr in Höhe des Alsumer Steigs vor den Augen der Polizei in den Rhein watete und im Uferbereich wegtrieb, ist lebend angetroffen worden: In den frühen Nachmittagsstunden wurden Mitarbeiter des Werkschutzes der Fa. Thyssen auf die Person aufmerksam, die sich auf dem Firmengelände aufhielt. Offensichtlich war der Vermisste ein Stück flussabwärts wieder an Land gelangt, hatte dort einen Zaun überwunden und irrte umher – erkennbare Verletzungen waren nicht festzustellen. Über die genauen Umstände seines Handelns ist bislang noch nichts bekannt. Das Duisburger Kommissariat für Vermisstenfälle hat die Familie des Mannes von seinem Antreffen unterrichtet.

Unsere bisherige Berichterstattung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50510/4941271

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
– Pressestelle –
Polizei Duisburg
Telefon: 0203 280 -1041, -1045, -1046, -1047
Fax: 0203 280 1049
E-Mail: pressestelle.duisburg@polizei.nrw.de
https://duisburg.polizei.nrw

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Polizei Duisburg
Telefon: 0203 2800