ME: Weiterer Diebstahl in Seniorenzentrum – Langenfeld –

Wie die Kreispolizeibehörde Mettmann in ihrer Pressemeldung OTS 2106048 bereits berichtete, kam es am Dienstag (8. Juni 2021) in einem Seniorenzentraum an der Martin-Buber-Straße in Langenfeld-Richrath zum Diebstahl zum Nachteil einer 93 Jahre alten Seniorin (siehe Pressemeldung unter folgendem Link: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/4937177).

Aktuell hat die Polizei einen weiteren Diebstahl zum Nachteil einer anderen Seniorin aus dem betroffenen Seniorenzentrum registriert. Demnach muss sich bereits im Zeitraum zwischen 13 Uhr und 14 Uhr am Dienstag (8. Juni 2021) ein bislang noch unbekannter Täter unberechtigterweise Zugang zu dem Zimmer einer 84 Jahre alten Bewohnerin verschafft haben. Auch dort wurden die Schubladen einer Kommode nach Wertgegenständen durchsucht. Entwendet wurde Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro.

Der Diebstahl wurde erst am Mittwoch (9. Juni 2021) bei der Polizei zur Anzeige gebracht. Hinweise auf einen Tatverdächtigen wurden in diesem Fall bislang noch nicht erlangt. Ein Zusammenhang mit dem Diebstahl bei der 93-jährigen Bewohnerin des Altenheims kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei ermittelt. Sachdienliche Hinweise nimmt auch hier die Polizei in Langenfeld jederzeit unter der Rufnummer 02173 288-6310 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028