FW Ratingen: Verkehrsunfall mit 3 Verletzten

DIe Unfallstelle

Um 10:43 Uhr wurde die Feuerwehr Ratingen zu einem Vekehrsunfall auf die Brachter Straße nach Ratingen-Homberg alarmiert.

An der Brachter Straße/Höhe Altenbrachtweg kam es zu einem Auffahrunfall mit 3 beteiligten Fahrzeugen. Ein Ersthelfer, der auch den Notruf getätigt hatte, wies die Einsatzkräfte umgehend in die Lage ein. Weitere Ersthelfer betreuten bereits 3 verletzte Personen in ihren Fahrzeugen.

Keiner der Verletzten war eingeklemmt. Aufgrund des Unfallmechanismus und der vermuteten Verletzungen wurde eine patientengerechte Rettung u.a. inkl. Immobilisation durchgeführt. Die Kräfte der Feuerwehr unterstützten die Notfallsanitäter, Rettungssanitäter und Notärzte dabei. Außerdem wurden auslaufende Betriebsmittel abgestreut und fachgerecht entsorgt. Die Patienten wurden aufgrund des Verletzungsmusters in verschiedene Krankenhäuser transportiert. Gegen 11.30 Uhr verlies der letzte Patient die Einsatzstelle.

Die Brachter Straße wurde durch die Polizei für den Verkehr in beide Richtungen gesperrt. Dadurch entstand ein langer Rückstau.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Ratingen, 3 Rettungswagen des Rettungsdienstes der Städte Ratiingen und Heiligenhaus, 2 Notarzt-Einsatzfahrzeuge des Kreies Mettmann und die Polizei.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ratingen
David Marten
Telefon: 02102 / 550 – 37777
E-Mail: david.marten@ratingen.de