MS: Fahrradpolizist stoppt schnellen Motorrollerfahrer

Ein Fahrradpolizist hat Montag (31.05., 11:35 Uhr) nach einer etwas längeren Verfolgung einen Motorrollerfahrer gestoppt, der keine Fahrerlaubnis hatte. Der 20-Jährige war dem Fahrradpolizisten aufgefallen, da er ungewöhnlich schnell auf der Hafenstraße unterwegs war. Der Beamte nahm trotz des ungleichen fahrbaren Untersatzes die Verfolgung auf und trat kräftig in die Pedale. Die Nachfahrt führte dann durch den Kreisverkehr am Ludgeriplatz, die Moltkestraße bis zur Weseler Straße, wo der Polizist den Rollerfahrer stoppen konnte. Bei der Kontrolle stellte sich dann heraus, dass der junge Fahrer für dieses schnelle Gefährt keine Fahrerlaubnis besaß. Damit war die Fahrt beendet und er erhielt eine Strafanzeige.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Andreas Bode
Telefon: 0251-275-1010