MG: Zeugenaufruf: Polizei sucht Unfallbeteiligten nach Verkehrsunfall in Eicken

Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich zwischen Sonntag, 30. Mai, 23 Uhr, und Montag, 31. Mai, 0.20 Uhr in Eicken an der Regentenstraße zwischen den Einmündungen Am Landgericht und Lessingstraße zugetragen hat und bei dem sich ein 40-jähriger Fahrradfahrer durch den Zusammenstoß mit einem Auto leichte Verletzungen zugezogen hat. Der Fahrer oder die Fahrerin des Autos ist nach der Kollision vom Unfallort geflüchtet und hat den Radfahrer verletzt zurückgelassen.

Laut eigenen Angaben war der 40-Jährige mit seinem Pedelec auf der Fahrbahn der Regentenstraße in Richtung Bismarckstraße unterwegs, als ihn ein Auto seitlich erfasste, das von rechts aus einer Einmündung herauskam. Dabei stürzte der Fahrradfahrer und erlitt leichte Verletzungen. Außerdem entstand ein Schaden an seinem Rad. Das Auto entfernte sich in unbekannte Richtung. Eine Beschreibung des Fahrzeugs oder der Person am Steuer liegen der Polizei derzeit nicht vor.

Die Polizei bittet deshalb um Hinweise von Zeugen, die Angaben zu dem Verkehrsunfall oder der Identität des geflüchteten Fahrers oder der Fahrerin machen können. Diese werden unter der Telefonnummer 02161-290 entgegengenommen. (jn)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229