VIE: Willich-Anrath: Rad fahrender Junge stößt frontal mit Auto zusammen und fährt weiter – Polizei erbittet Hinweise

Am Mittwoch gegen 15.30 Uhr ist ein 70-jähriger Willicher in Anrath auf der Karl-Echternacht-Straße im dortigen verkehrsberuhigten Bereich mit Schrittgeschwindigkeit gefahren. Dort kam ihm ein etwa zehn- bis elfjähriger Junge auf einem Fahrrad frontal entgegen. Der 70-Jährige hupte noch, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Der Junge kam offensichtlich mit dem Schrecken davon und verletzte sich nicht. Am Auto entstand ein leichter Sachschaden. Anschließend fuhr der Senior auf dem Weg zur vermeintlichen Wohnanschrift des Jungen hinter ihm her. Dabei fuhr ihm dieser mit dem Fahrrad davon. Der blonde Junge trug einen neuwertigen, weißen Fahrradhelm. Er war mit einem schwarzen Mountainbike mit orangefarbener Aufschrift unterwegs. Die Ermittler des Verkehrskommissariats suchen nun Zeugen des Unfallgeschehens. Auch die Erziehungsberechtigen des Jungen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02162 377-0 beim Verkehrskommissariat Viersen zu melden. /mr (417)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Michael Radloff
Telefon: 02162/377-1191