HSK: Verletzte nach Verkehrskontrolle

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle kontrollierte die Polizei am Freitag um 14.10 Uhr einen Pkw mit Anhänger auf einem Tankstellengelände an der Briloner Straße. Von Beginn an zeigte sich der Autofahrer mit der Kontrolle nicht einverstanden. Den Führerschein sowie die vorgeschriebenen Fahrzeugpapiere weigerte sich der Mescheder vorzuzeigen. Die Beamten versuchten dem 55-Jährigen mehrmals ihre Vorgehensweise und die gültige Rechtslage zu erklären. Trotzdem reagierte der Fahrer weiterhin uneinsichtig. Er startete sein Auto und rollte trotz der besehenden Kontrolle weiter. Durch einen weiteren Streifenwagen wurde das Fahrzeug des Mescheders zugestellt. Der Fahrer wurde im weiteren Verlauf der Kontrolle zunehmend hitziger. Als er das Gespräch mit den Polizeibeamten mit seinen Smartphone aufnahm, untersagten diese ihm die Tonaufzeichnung. Der Mann ließ nicht nach und gab der Beifahrerin das Handy. Diese sollte das Gespräch weiter aufzeichnen. Als die Beamten das Handy an sich nehmen wollten, reagierte der Mann aggressiv und biss einen Polizisten in den Arm. Letztlich musste der Mescheder aus dem Auto gezogen werden. Anschließen wurden ihm Handfesseln angelegt. Der Mann erlitt leichte Verletzungen. Zwei Polizisten wurden ebenfalls leicht verletzt. Sie konnten ihren Dienst weiter verrichten. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren. Zudem fertigen die Beamten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Durch einen geladenen Pkw war die Anhängelast überschritten.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Pressestelle
Holger Glaremin
Telefon: 0291/9020-1140