BN: Bornheim: Radfahrer verletzte sich schwer – Polizei ermittelt nach Verkehrsunfallflucht

Am Freitagmorgen (28.05.2021) stürzte ein 43-jähriger Radfahrer auf der Königstraße in Bornheim, nachdem der bislang unbekannte Fahrer eines weißen Pkw ihm die Vorfahrt genommen haben soll. Der mutmaßliche Unfallverursacher fuhr davon.

Zur Unfallzeit gegen 05:40 Uhr befuhr der 43-Jährige die Königstraße in Richtung Bonner Straße, als in Höhe der Einmündung des Sechtemer Weg ein weißer Pkw aus diesem nach links auf die Königstraße abbog und dem Radfahrer dabei die Vorfahrt nahm. Der 43-Jährige konnte mit einer Notbremsung einen Zusammenstoß vermeiden, stürzte jedoch zu Boden und verletzte sich schwer. Ein Rettungswagen brachte ihn zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Der unbekannte Fahrzeugführer des weißen Pkw, der bislang nicht näher beschrieben werden kann, setzte seine Fahrt fort, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Möglicherweise hat der Unfallverursacher den Radfahrer nicht bemerkt und setzte seine Fahrt unwissend fort.

Die Ermittler des Verkehrskommissariats 2 der Bonner Polizei bitten daher mögliche Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder Angaben zum flüchtigen Pkw sowie zur Identität des Unfallverursachers machen können, sich unter 0228 15-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 – 1510-22
Fax: 0228-151202