AC: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige nach Raub fest

Gestern (30.05.2021) gegen 6.50 Uhr versuchte ein 24-jähriger Tatverdächtiger einen 19-jährigen Mann zur Herausgabe von Bargeld und seiner Jacke zu bewegen. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, zeigte der 24-Jährige ein Messer mit eingeklappter Klinge. Als der 19-Jährige den Tatverdächtigen ignorierte und weiterging, griff dieser nach der Geldbörse des Opfers, die in der Hosentasche steckte. Es kam zum Gerangel zwischen den beiden. Ein Zeuge alarmierte die Polizei, die den 24-Jährigen vorläufig festnahm. Bei seiner Durchsuchung stellten die Beamten zwei Messer sicher.

Aufgrund eines positiven Alkoholtests entnahm ihm ein Arzt auf der Wache eine Blutprobe. Sowohl die Polizisten, als auch der Arzt wurden während der Maßnahmen von dem einschlägig bekannten Tatverdächtigen beleidigt. Die Beamten leiteten Strafverfahren wegen Beleidigung und versuchtem schwerem Raub ein.

Am gleichen Abend gegen 20.30 Uhr versuchte ein Tatverdächtiger auf der Theaterstraße einer Frau gewaltsam die Handtasche zu entreißen. Als ihm dies nicht gelang, versuchte er zu flüchten, konnte aber mit der Unterstützung couragierter Passanten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Die Beamten nahmen den 43-jährigen Mann vorläufig fest und brachten ihn zur Wache. Ein Arzt entnahm ihm dort, aufgrund eines positiven Alkoholtests, eine Blutprobe. Gegen ihn ermittelt die Kripo nun wegen versuchtem Raub. (fp)

Rückfragen bitte an:

Polizei Aachen
Pressestelle

Telefon: 0241 / 9577 – 21211
Fax: 0241 / 9577 – 21205