Bonn-Duisdorf: Autofahrerin war offenbar berauscht – Polizei ordnete Blutprobe an

Ein Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss und eine Meldung an das Straßenverkehrsamt zur Überprüfung der Eignung bzw. Befähigung zum Führen von Kraftfahrzeugen sind die Folgen für eine 54-jährige Autofahrerin nach einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Donnerstagabend (27.05.2021) in Duisdorf. Die Frau war von einer Streifenwagenbesatzung der Bonner Polizei gegen 19:50 Uhr auf dem Fontainengraben angehalten worden. Die Fahrzeugführerin gab sich während der Kontrolle unangemessen heiter, ihre Augen waren glasig und die Pupillen blieben trotz wechselnder Lichtverhältnisse stark verengt. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest war positiv auf THC. Die 54-Jährige musste die Polizeibeamten auf die Wache Duisdorf begleiten, wo ihr ein Arzt eine Blutprobe zur Beweissicherung entnahm. Die weiteren Ermittlungen gegen die Frau führt nun das Verkehrskommissariat 2.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 – 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202