RE: Marl: Zeugen nach Ein- und Aufbrüchen gesucht

Marl:

Auf der Ringerottstraße wurde am Mittwochnachmittag ein mutmaßlicher Einbrecher auf frischer Tat ertappt – er konnte allerdings flüchten. Gegen 16.45 Uhr klingelte es an der Haustür eines Mehrfamilienhauses. Als der Bewohner öffnen wollte, hörte er verdächtige Geräusche aus seinem Hobbyraum. Er ging daraufhin zurück und sah, dass das Fenster bereits etwas offen stand und eine Person weglief. Beschreibung des Tatverdächtigen: vermutlich männlich, etwa 25 bis 30 Jahre alt, 1,75m groß, sportliche Figur, dunkle Kleidung (Jogginganzug) mit Kapuze.

Auf der Hermann-Löns-Straße wurde zwischen Dienstag- und Mittwochmittag in ein Wohnhaus eingebrochen. Die unbekannten Täter brachen eine Terrassentür des Reihenhauses auf und durchsuchten dann die Räume. Gestohlen wurde unter anderem eine Spiegelreflexkamera (Canon) und ein Laptop (Toshiba).

Im Stadtteil Hüls sind mehrere Autos aufgebrochen worden. Aufgefallen sind die Taten im Laufe des Mittwochs. Die Taten selbst sind vermutlich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch passiert. Aus mindestens vier Autos wurden die Lenkräder und Airbags ausgebaut und gestohlen. Auf der Ringerottstraße, Sibeliusstraße und Weidenstraße waren BMW (1er, 4er und 5er BMW) betroffen, auf der Hochfeldstraße ein VW Golf. Die Polizei sucht Zeugen, die Verdächtiges beoachtet haben und Hinweise geben können.

Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0800/2361 111 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Pressestelle
Annette Achenbach
Telefon: 02361 55 1033