MG: Zwei Verkehrsunfälle mit Linienbussen – mehrere Fahrgäste leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall im Stadtteil Schmölderpark an der Kreuzung Bäumchesweg / Eibenstraße, an dem ein Pkw und ein Linienbus beteiligt waren, haben am Mittwoch, 26. Mai, gegen 11.30 Uhr drei Businsassen leichte Verletzungen erlitten. Den 78-jährigen Autofahrer, der sich zunächst unerlaubt vom Unfallort entfernt hatte, hat die Polizei ermitteln können.

Im Kreuzungsbereich unternahm der 45-jährige Busfahrer eine starke Bremsung, um einen Zusammenstoß mit dem Auto zu verhindern. Hierbei verletzten sich im Bus drei weibliche Fahrgäste; ein Mädchen im Alter von anderthalb Jahren sowie eine 32- und eine 44-jährige Frau. Alle drei zogen sich leichte Verletzungen zu.

Der Autofahrer setzte zunächst unbeirrt seine Fahrt fort. Er wurde wenig später durch Polizeibeamte an seiner Wohnanschrift angetroffen und mit dem Tatverdacht der Fahrerflucht und Fahrlässiger Körperverletzung konfrontiert. Ihn erwartet nun eine Anzeige. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Auch an der Bismarckstraße hat sich am Mittwoch gegen 10 Uhr ein Unfall ereignet, bei dem in einem Bus Personen stürzten und sich verletzten: Eine 36-jährige Busfahrerin und ein 35-jähriger Autofahrer, die in gleicher Richtung fuhren, stießen seitlich zusammen.

Durch den anschließenden starken Bremsvorgang des Busses stürzten eine 34-jährige Mutter und der Kinderwagen, indem sich ihr wenige Monate altes Baby befand. Der Säugling erlitt leichte Verletzungen. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. (jn)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229