POL-REK: 210526-3: Werkzeugdiebe mit schwergewichtiger Beute

Quelle: Polizei

Die Polizei ist auf der Suche nach Werkzeugdieben, die am vergangenen Wochenende auf einem Firmengelände gesehen wurden.

In der Zeit zwischen Mittwoch (19. Mai) vergangener Woche, 19 Uhr und Dienstag (25. Mai) sieben Uhr brachen Unbekannte mehrere Container von zwei Baufirmen auf einem Werksgelände an der Fischenicher Straße in Vochem auf. Aus den Containern entwendeten die Täter Werkzeuge im Wert von mehreren tausend Euro, darunter auch Schwergewichtiges mit einem Gewicht von etwa 200 Kilogramm. Spuren am Tatort deuten darauf hin, dass die Einbrecher ihre Beute über den Boden bis zu einem niedergedrückten Maschendrahtzaun zogen.

Zwei Täter sind an einem nun neu angegangenen Container bereits Samstagmorgen (22. Mai) in der Zeit zwischen zwei und drei Uhr einem Zeugen aufgefallen, der die beiden beim Aufbruch störte. Sie flüchteten daraufhin. Ein dabei beschädigtes Schloss ersetzte der Zeuge am Samstag.

Das Kriminalkommissariat 23 in Brühl hat in der Sache die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wer hat am Tatort am vergangenen Wochenende Unbekannte gesehen, die Werkzeuge vom Gelände schafften und dies vermutlich in ein Transportfahrzeug luden? Hinweise nehmen die Ermittler telefonisch unter 02233 52-0 oder auch per E-Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de entgegen. (bm)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de