MG: Festnahme nach Einbruch in Eicken – Untersuchungshaft für 28-Jährigen – Komplize noch flüchtig

Die Polizei hat am Dienstag, 25. Mai, einen 28-jährigen mutmaßlichen Einbrecher festgenommen, der gegen 21.40 Uhr zusammen mit einem noch unbekannten, flüchtigen Komplizen in ein Einfamilienhaus am Schürenweg in Eicken eingebrochen war. Ein Richter hat heute für den 28-jährigen Festgenommenen die Untersuchungshaft wegen Fluchtgefahr angeordnet.

Zwei Polizeibeamte in ihrer Freizeit bemerkten unabhängig voneinander am Mittwochabend verdächtige Personen, die über den Gartenzaun eines Hauses am Schürenweg kletterten, und verständigten sofort ihre Kollegen bei der Einsatzleitstelle der Polizei Mönchengladbach.

Vor Ort eingetroffen stellten die Beamten fest, dass die Terrassentür des Einfamilienhauses eingeschlagen und die Räumlichkeiten offensichtlich durchwühlt worden waren. Im Haus trafen sie zwar keine Täter mehr an, doch während der Umstellung des Gebäudes bemerkten sie eine schwarz gekleidete Person, die plötzlich vom Grundstück wegrannte, und nahmen sofort die Verfolgung auf.

Im Garten eines Einfamilienhauses an der Heinz-Ditgens-Straße stellten sie den 28-jährigen Mann, durchsuchten ihn und fanden bei ihm Diebesgut; unter anderem Schmuck und Fahrzeugschlüssel. Der Mann wurde daraufhin aufgrund des dringenden Tatverdachts vorläufig festgenommen. Ein Haftrichter ordnete heute für ihn Untersuchungshaft an.

Sein Komplize entkam der Polizei unerkannt in Richtung Sandkaule. Er ist 25 bis 30 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß, hat dunkle kurze Haare und trug dunkle Kleidung.

Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen, die sie unter der Telefonnummer 02161-290 entgegennimmt. (jn)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229