DN: Kriminalpolizist ermittelt – auch nach Feierabend

Anfang Mai wurde von einem Parkplatz an der Meckerstraße ein Pkw gestohlen. Dem ermittelnden Kriminalbeamten fiel einige Tage später auf seinem Heimweg nach Dienstschluss ein verdächtiges Abschleppfahrzeug auf, das mit dem Diebstahl in Verbindung stand. Sofort eingeleitete Maßnahmen führten auf die Spur des mutmaßlichen Diebs.

Ein Autobesitzer meldete am 12.05.2021 seinen Wagen als gestohlen. Aufzeichnungen einer Überwachungskamera hatten den Verdacht auf einen Abschleppwagen gelenkt, mit dem das gestohlene Fahrzeug abtransportiert worden war. Eben diesen verdächtigen Abschleppwagen erkannte Ende vergangener Woche der zuständige Ermittler der Kriminalpolizei, als er in seiner Freizeit die Fritz-Erler-Straße entlangfuhr. Kurzerhand versetzte sich der Beamte in den Dienst und rief uniformierte Kollegen hinzu, um den Abschleppwagen samt Fahrer zu kontrollieren.

Bei dem Fahrer handelte es sich um einen 29 Jahre alten Mann aus Osteuropa, der unumwunden zugab, den besagten Pkw Anfang Mai aufgeladen und transportiert zu haben. Allerdings habe er im Namen eines Dürener Abschleppunternehmers gehandelt, für den er von Zeit zu Zeit tätig sei. Die weiteren polizeilichen Ermittlungen führten dann auch zu dem Auftraggeber des nächtlichen Autotransports: der vormalige Besitzer des Pkw hatte dessen „Abholung“ veranlasst.

Der fragliche Wagen wurde zwischenzeitlich auf dem Gelände einer Autowerkstatt in Birkesdorf aufgefunden und sichergestellt. Die Ermittlungen zu den tatsächlichen Eigentumsverhältnissen dauern derzeit an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199