GE: Polizei stellt drei Tatverdächtige nach Zeugenhinweis

Nach dem Hinweis eines aufmerksamen Zeugen haben Polizeibeamte am Dienstag, 25. Mai 2021, drei Tatverdächtige nach einem Einbruch gestellt. Der 50-jährige Gelsenkirchener beobachtete mehrere verdächtige Personen im Bereich einer Lagerhalle auf der Zechenstraße in Rotthausen und verständigte die Polizei. Als die eingesetzten Polizeibeamten am Einsatzort eintrafen, stellten sie einen 19-jährigen Essener und einen 32-jährigen Gelsenkirchener fest, die sich hinter einem geparkten Fahrzeug versteckt hatten. Einen weiteren Mann sahen die Beamten zeitgleich in ein nahegelegenes Gestrüpp flüchten. Ein hinzugezogener Diensthund spürte einen 20-jährigen Essener dort auf dem Boden liegend auf. Die Polizisten nahm das Trio vorläufig fest und mit zur Wache. Die Beamten stellten fest, dass eine Tür der Lagerhalle aufgebrochen worden war. Die drei Tatverdächtigen konnten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen den Heimweg antreten. Sie erwartet ein Strafverfahren.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Katrin Schute
Telefon: +49 (0) 209 365-2010 bis 2015