BOR: Vreden – Gewarnt und doch alkoholisiert gefahren

Die vorangegangene Ermahnung durch die Polizei fruchtete nichts – mit einer Strafanzeige endete am Pfingstmontag die Autofahrt eines 72-Jährigen in Vreden. Polizeibeamte hatten den Mann zunächst in einem parkenden Wagen angetroffen. Dabei machte er einen erheblich alkoholisierten Eindruck auf die Polizisten. Der Mann gab aber an, nicht fahren zu wollen. Im Rahmen ihrer Streife stießen die Beamten jedoch erneut auf ihn – diesmal fahrend auf der Ottensteiner Straße. Ein Atemalkoholtest ließ auf einen Blutalkoholwert von circa 2,3 Promille schließen. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt, fertigten eine Strafanzeige und stellten den Führerschein sicher. Im Krankenhaus entnahm eine Ärztin dem Fahrer eine Blutprobe, um den Blutalkoholwert exakt nachweisen zu können.

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Borken
Thorsten Ohm
Telefon: 02861-900 2204