Essen: Couragierter Zeuge verhindert Handydiebstahl in S-Bahn

45276 E.-Steele: Einem couragierten und aufmerksamen Wittener (56) ist es zu verdanken, dass ein Handydieb in einer S-Bahn nicht zum Erfolg gekommen ist.

Samstagabend (22. Mai) gegen 19:55 Uhr schickte die Einsatzleitstelle eine Streifenwagenbesatzung zum Steeler S-Bahnhof, nachdem Zeugen eine körperliche Auseinandersetzung beobachten konnten.

Wie sich dort herausstellte war die körperliche Auseinandersetzung lediglich der Versuch des 56-Jährigen und einer Mitarbeiterin (32) der DB-Sicherheit, den Dieb festzuhalten.

In den anschließenden Befragungen gab der Wittener an, dass er den Diebstahl des Handys in der S-Bahn beobachten konnte. Der Besitzer (23) hatte das Handy auf den Sitz neben sich gelegt und den Diebstahl erst bemerkt, als der Zeuge aufsprang und sich dem Täter in den Weg stellte. Der Dieb schlug daraufhin auf den Wittener ein, der sich jedoch zu Wehr setzte und den Dieb zusammen mit der Mitarbeiterin der DB Sicherheit bis zum Eintreffen der Polizei am S-Bahnhof Steele festhielt. Bei der Rangelei verletzten sich die drei Beteiligten leicht.

Der Dieb, ein 28-jähriger Essener, ist der Polizei bereits auf vorausgegangenen Einsätzen bekannt. Er war schon häufiger in ärztlicher Behandlung und ist auch nach diesem Einsatz in ärztliche Obhut übergeben worden. (ChWi)

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069