POL-HA: Bilanz des Schwerpunkteinsatz der Polizei in Altenhagen, Wehringhausen sowie im Bahnhofsbereich/Innenstadt

Am Donnerstag (20.05.2021) hat die Polizei Hagen bei einem Schwerpunkteinsatz erneut den Bereich des Hagener Hauptbahnhofes in den Fokus gerückt und zahlreich Kontrollen durchgeführt. Wie gewohnt waren sowohl uniformierte als auch zivile Kräfte eingebunden. Sie waren auch in Altenhagen und Wehringhausen im Einsatz. Unterstützt wurden die Beamten durch die Einsatzhundertschaft und das Ordnungsamt der Stadt Hagen. Mit der Stadt pflegt die Polizei eine enge Zusammenarbeit und ist regelmäßig gemeinsam im Einsatz. Die Einsatzkräfte kontrollierten 187 Personen sowie 81 Fahrzeuge. In der Alleestraße stellten die Beamten 63 Gramm CBD-Blüten und eine kleine fünfstellige Summe Bargeld sicher. Sie schrieben eine Strafanzeige gegen den Kioskbesitzer. Die Einsatzkräfte fertigten zudem 16 Anzeigen aufgrund unterschiedlicher Ordnungswidrigkeiten. 22 Verkehrsverstöße wurden festgestellt, von denen 14 Personen über rote Ampeln liefen. Neben den Anzeigen und Berichten setze die Polizei erneut ein klares Zeichen: Sicherheit am Bahnhof und in der Innenstadt bleibt Behördenschwerpunkt. Für Drogenkriminalität ist in Hagen kein Platz. (arn)

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Telefon: 02331 986 15 15
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de