GE: Unfall in der Feldmark – Ersthelfer packen mit an

Bei einem Verkehrsunfall in der Feldmark haben Ersthelfer gestern, 20. Mai 2021, wohl Schlimmeres verhindert. An der Einmündung Schwarzmühlenstraße / Hördeweg waren gegen 12.45 Uhr eine 84-Jährige und ein 28-Jähriger mit ihren Autos kollidiert. Der Wagen der 84-Jährigen prallte daraufhin vor einen Baum und stürzte auf die Fahrerseite. (Siehe dazu auch die Pressemitteilung der Feuerwehr Gelsenkirchen: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116260/4920600) Wohl nur dank des beherzten Eingreifens des 28-Jährigen sowie weiterer Zeugen, die den Wagen bis zum Eintreffen der Feuerwehr mit ihrem Körpergewicht umgehend abstützten, konnte verhindert werden, dass der Wagen aufs Dach kippte und die eingeklemmte 84-Jährige sich noch schwerere Verletzungen zuzieht. Die Gelsenkirchenerin wurde mit dem Rettungswagen schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, der 28-jährige Gelsenkirchener blieb unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Stephan Knipp
Telefon: +49 (0) 209 365-2010 bis 2015