PB: Mutmaßlicher Fahrraddieb dank aufmerksamen Zeugen gestellt

(mb) Am Mittwochabend haben Polizeibeamte einen flüchtenden Fahrraddieb gestellt und zwei gestohlene Fahrräder gesichert.

Einem aufmerksamen Zeugen (57) fiel der Tatverdächtige gegen 21.45 Uhr am Nachtigallenweg auf. Der fremde Mann war mit einem Fahrrad gekommen und zielstrebig auf eine Garage zugegangen. Er schaute sich in der Garage um und zog auf dem Garagenhof an anderen Toren. Der Zeuge beobachtete, wie der Mann aus einer Garage kam und in einer weiteren verschwand. Dort schnappte ihn der 57-Jährige und hielt ihn fest, während seine Frau die Polizei alarmierte. Der Tatverdächtige riss sich los und flüchtete ohne sein Fahrrad. Eine Person, auf die die Personenbeschreibung des Flüchtenden passte, kam einer Streife an der Einmündung Mozartstraße mit einem Fahrrad entgegen. Als die Polizisten den Mann anhalten wollten, beschleunigte dieser mit dem Rad und flüchtete weiter. Nach wenigen Metern gelang es den Beamten, den Mann zu stoppen. Es handelte sich um einen polizeibekannten 34-Jährigen. Er gab zu, das Mountainbike, mit dem er unterwegs war, auf der Flucht unter einem Carport entdeckt und gestohlen zu haben. Die Besitzerin hatte den Diebstahl noch gar nicht bemerkt. Sie bekam ihr Rad unversehrt zurück. Das am Nachtigallenweg zurückgelassene Fahrrad, ein hochwertiges Trekkingrad, war vermutlich ebenfalls gestohlen und wurde sichergestellt. Gegen den Tatverdächtigen wird wegen Diebstahls in mehreren Fällen ermittelt.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251 306-1320
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251 306-1222