MK: Party aufgelöst: Anwohner landet in Polizei-Zelle

Eine Party unter fünf Erwachsenen endete gestern für einen Beteiligten im Polizeigewahrsam. Anwohner meldeten am späten Abend an der Glatzer Straße das bunte Treiben in einer Wohnung. Sie beschwerten sich über die lautstarke Musik. Polizeibeamte beendeten die Feier der fünf nicht aus einem Haushalt stammenden Personen und erteilten Platzverweise. Gerade als die Beamten abrücken wollten, tat sich der Wohnungsinhaber (34) hervor. Er begann im Hausflur zu randalieren, schrie umher und ließ sich nicht beruhigen. Beim Versuch ihn in Gewahrsam zu nehmen, leistete er Widerstand, verletzte glücklicherweise jedoch niemanden. Die Polizisten legten eine Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und fünf Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Verstößen gegen die Coronaschutzverordnung vor. (dill)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221