GT: Frontalunfall auf der Wertherstraße – 57-Jährige schwer verletzt

Halle (Westf.) (MK) – Auf der Wertherstraße ereignete sich am frühen Donnerstagmorgen (20.05., 05.20 Uhr) ein folgenschwerer Verkehrsunfall, bei dem eine 57-jährige Frau aus Halle schwer verletzt wurde.

Ein 58-jähriger Mann aus Halle befuhr mit einem Mercedes die Wertherstraße in Richtung Innenstadt Halle. Etwa in Höhe der Einmündung Hohlweg verlor der Mercedes-Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn. Hier fuhr die 57-Jährige mit einem Volvo in Richtung Werther. Trotz einer versuchten Notbremsung des Mercedes-Fahrers kam es in der Folge zu einem Frontalzusammenstoß der Fahrzeuge.

Die Volvo-Fahrerin wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt und durch den Rettungsdienst nach einer Erstversorgung zur stationären Behandlung in ein Bielefelder Krankenhaus transportiert. Der Mercedes-Fahrer verletzte sich leicht und benötigte keine ärztliche Versorgung am Unfallort.

Die beiden Unfallfahrzeuge waren erheblich beschädigt und demzufolge nicht mehr fahrbereit. Ein beauftragtes Abschleppunternehmen übernahm die Bergung sowie den Abtransport. Die geschätzte Sachschadenshöhe liegt bei rund 18 000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0