SO: Geseke-Störmede – Sonnenblende – Drei Schwerverletzte und 20.000 Euro Sachschaden

Drei Schwerverletzte und circa 20.000 Euro Sachschaden bilanzierte die Polizei nach einem Verkehrsunfall am Mittwoch (19. Mai) in Störmede auf der Ehringhauser Straße. Ursächlich für den Unfall um 7.30 Uhr waren die tief stehende Sonne und der Versuch eines 24-jährigen Autofahrers aus Geseke, die Sonnenblende in seinem Wagen herunterzuklappen. Er befuhr zuvor die Ehringhauser Straße in Richtung Geseke, als er beim Versuch die Blende herunterzuklappen in den Gegenverkehr geriet. Eine entgegenkommende 35-jährige Autofahrerin aus Geseke wich aufgrund dessen nach rechts auf den Grünstreifen aus und verlor die Kontrolle über ihren Wagen. Sie schleuderte mit ihrem Auto quer über die Fahrbahn, krachte gegen einen Baum und kam mit ihrem Fahrzeug im Graben zum Stillstand. Durch den Unfall wurden die 35-Jährige und zwei Kleinkinder im Alter von 1 und 5 Jahren, die sich ebenfalls in ihrem Wagen befanden, schwer verletzte. Mehrere Rettungsfahrzeuge brachten die Verletzten in Krankenhäuser, wo sie stationär aufgenommen wurden. (reh)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300