RE: Datteln: Betrüger verschafft sich Zugang zur Wohnung

Am Dienstagnachmittag verschaffte sich ein unbekannter Mann durch Vortäuschen falscher Tatsachen Zugang zu einer Wohnung in Datteln. Die 81-jährigen Wohnungsinhaber ließen den angeblichen Baustellenarbeiter in die Wohnung, um die vermeintlich angebohrte Wasserleitung überprüfen zu können. Während der Mann ihnen erklärte auf das laufende Wasser im Badezimmer zu achten, durchsuchte er die Wohnung und flüchtete schließlich unerkannt mit Bargeld aus dem Haus. Täterbeschreibung: ca. 30 Jahre alt, etwa 1,70-1,75m groß, mittelblonde, kurzen Haare, gebräunte Haut, normale Statur, weiße Hose und weißer Pullover mit einem blauen Streifen

Hinweise erbittet das zuständige Kriminalkommissariat unter 0800 2361 111 zu melden.

Grundsätzlich rät die Polizei:

– Lassen Sie keine Fremden in ihre Wohnung oder Unbekannte
unbeaufsichtigt vor ihrer Tür stehen. Auch, wenn Sie nur um
einen Zettel und einen Stift gebeten werden: schließen Sie erst
die Tür, bevor Sie Papier und Stift holen.
– Lassen Sie sich Ausweise vorzeigen oder auch die Anschrift und
Erreichbarkeit der Firma.
– Rufen Sie im Zweifel Nachbarn oder Freunde zu einem Gespräch
hinzu.
– Lassen Sie (angebliche) Firmenmitarbeiter nicht ohne Aufsicht in
ihrer Wohnung umhergehen.
– Vereinbaren Sie einen Termin zu einem späteren Zeitpunkt. Lassen
Sie sich nicht drängen. Holen Sie Familienangehörige oder
Freunde zum Termin dazu.
– Wenn Sie sich unsicher fühlen, informieren Sie die Polizei. Wir
unterstützen Sie gern!
– Informieren Sie ältere Bekannte/ Familienangehörige und warnen
Sie sie vor Betrügereien an der Haustür oder am Telefon.
Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Corinna Kutschke
Telefon: 02361 / 55 – 1032