BI: Zeugen melden gefährliche Fahrt eines Betrunkenen über die A 2

HC/ Bielefeld- BAB 2-

Die gefährliche Schlangenlinien-Fahrt eines Transporter-Fahrers auf der Bundesautobahn 2 in Richtung Hannover meldeten am Sonntag, 16.05.2021, Zeugen der Polizei. Die Beamten zogen den betrunkenen Fahrer aus dem Verkehr.

Verkehrsteilnehmer bemerkten während ihrer Fahrt auf der A 2 im Bereich Gütersloh, gegen 23:35 Uhr, einen blauen Kleintransporter, der Schlangenlinien fuhr. Der Mercedes Sprinter-Fahrer nutzte in Richtung Hannover die gesamte Fahrbahn der Autobahn und fuhr von links nach rechts bis auf den Seitenstreifen und wieder nach links. Eine Zeugin teilte der Polizei auch die Beobachtung von Beinahe-Unfällen mit. Im Bereich Oelde zog der Transporter auf den linken Fahrstreifen, sodass zwei dort hintereinander fahrende Pkw bremsen mussten. Im Bereich Gütersloh kam es beinahe zu einem Unfall mit einem auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Schwertransporter.

Streifenbeamten der Autobahnpolizei gelang es, das Fahrzeug einzuholen. Sie stoppten die Schlangenlinie-Fahrt und zogen den Sprinter an der Rastanlage Lipperland-Süd aus dem Verkehr. Die Polizisten nahmen bei der Kontrolle des 51-jährigen Fahrers aus dem Landkreis Roth Alkoholgeruch wahr. Ein Alkoholtest verlief positiv. Ein Arzt entnahm dem 51-Jährigen auf der Polizeiwache eine Blutprobe. Ein Strafverfahren ist eingeleitet.

Gefährdete Fahrzeugführer werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat 2 unter 0521-545-0 zu wenden.

(Aktualisiert am 19.05. um 11:45 Uhr)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Stefan Bökenkamp (SB), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Fabian Rickel (FR), Tel. 0521/545-3024
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222
Dominik Schröder (DS), Tel. 0521/545-3195
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3026

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0