POL-ME: Velberter krachte mit Auto in Gartenmauer – hoher Sachschaden – Velbert – 2105080

Am Montagmittag (17. Mai 2021) ist bei einem Alleinunfall an der Eichholzstraße in Velbert ein 73 Jahre alter Velberter mit seinem Auto von der Straße abgekommen und in eine Gartenmauer gekracht. Glücklicherweise wurde der Mann bei dem Unfall nicht schwer verletzt – es entstand allerdings ein Sachschaden von mehr als 10.000 Euro.

Nach dem aktuellen Stand der Unfallermittlungen war der Mann gegen 12:10 Uhr mit seinem Kia über die Eichholzstraße gefahren, als ihm in einer Kurve laut eigenen Aussagen plötzlich schwarz vor Augen wurde und er daher die Kontrolle über sein Auto verlor.

Der Wagen prallte in eine steinerne Gartenmauer, die aufgrund des wuchtigen Aufpralls umstürzte. Glücklicherweise zog sich der Mann bei dem Alleinunfall keine schwereren Verletzungen zu – er musste dennoch vor Ort in einem Rettungswagen vorsorglich behandelt werden. Bei dem Unfall wurde jedoch sein Wagen im Frontbereich nicht unerheblich beschädigt, weshalb das Auto abgeschleppt werden musste.

Die Polizeibeamten stellten bei der Unfallaufnahme fest, dass der 73-Jährige augenscheinlich aus gesundheitlchen aktuell nicht in der Lage war, ein Kraftfahrzeug im Straßenverkehr zu führen, weshalb sie den Führerschein des Mannes vorerst sicherstellten.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de