POL-K: 210517-4-K Kölnerin nach Angriff durch getrennt lebenden Ehemann schwerverletzt – Mordkommission ermittelt

Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Am Montagvormittag (17. Mai) ist eine 30 Jahre alte Frau auf der Leidenhausener Straße in Köln-Porz-Eil mit einem spitzen Gegenstand schwer verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen einer eingesetzten Mordkommission soll der getrennt lebende, 40-jährige Ehemann gegen 9.50 Uhr überfallartig auf die Geschädigte eingestochen haben. Polizisten nahmen den Deutsch-Tunesier kurz danach fest. Zeugen hatten die Tat beobachtet und die Polizei informiert. Die Mordkommission bittet dringend um weitere Zeugenhinweise unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de . (cg/de)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de