HF: 77-Jährige überfallen – Unbekannte stehlen Goldschmuck

(jd) Eine 77-jährige Hiddenhauserin wurde gestern (17.5.) um etwa 14.30 Uhr von einem 25 bis 30 Jahre alten Mann auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Löhner Straße nach der Uhrzeit gefragt. Die Frau schaute daraufhin auf ihre Golduhr, teilte dem etwa 170 bis 180 cm großen, schlanken Mann die Uhrzeit mit und stieg anschließend in ihr Auto, um den Parkplatz zu verlassen. An ihrem Wohnhaus in der Kampstraße angekommen, stand der Mann plötzlich hinter ihr. Offenbar ist er der 77-Jährigen in seinem silbernen BMW gefolgt. Unvermittelt umklammerte der Mann sein Opfer und riss ihr dann eine Goldkette mit einem Kreuzanhänger vom Hals. Danach flüchtete er mit seinem Auto in Richtung Bonifatiusstraße. Die Frau verständigte umgehend die Polizei. Da das Grundstück videoüberwacht ist und ein 29-jähriger Anwohner den Beamten das Videomaterial zur Verfügung stellte, konnten diese sofort mit einer detaillierten Personenbeschreibung die Fahndung nach dem Mann mit nordafrikanischem Erscheinungsbild beginnen. Er trug zum Tatzeitpunkt einen orangen Pullover, eine schwarze Jacke und schwarze Schuhe mit weißer Sohle. Eine erste Fahndung verlief jedoch negativ. Bei der Überprüfung der Videoüberwachung des Lebensmittelmarktes, wo die 77-Jährige erstmals angesprochen wurde, war zu erkennen, dass der bisher Unbekannte in Begleitung eines ebenfalls etwa 25 bis 30 Jahre alten Mannes, mit nordafrikanischem Erscheinungsbild war. Dieser trug zum Tatzeitpunkt eine helle Cappy, weiße Schuhe und schwarze Kleidung. Beide Männer sprachen mehrere Kunden des Marktes an. Die Polizei bittet daher weitere Zeugen, die Angaben zu den beiden Männern oder dem Kennzeichen des BMW machen können, sich umgehend bei der Kriminalpolizei unter 05221/8880 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250