RE: Marl: Wohnmobil abgebrannt – Tatverdächtiger festgenommen

In den frühen Sonntagmorgenstunden, gegen 5 Uhr, brannte an der Hervester Straße das Wohnmobil eines 53-jährigen Marlers. Das Feuer griff auch auf seine zwei daneben stehenden Autos sowie zum Teil auf das angrenzende Buschwerk über. Insgesamt entstand ein Sachschaden von geschätzten 80.000 Euro. In Tatortnähe konnte ein 18-jähriger Tatverdächtiger aus Recklinghausen ausgemacht und vorläufig festgenommen werden. Nach ersten Erkenntnissen wurde ein Strafverfahren wegen vorsätzlicher Brandstiftung eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Corinna Kutschke
Telefon: 02361 / 55 – 1032