K: Fahndung nach Räubern – Festnahme durch DNA-Treffer

By | 14. Februar 2020

Köln (ots)

Nachtrag zur Pressemitteilung vom 24. Juni 2019 Ziffer 2

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4305224

Nach intensiven Ermittlungen hat die Polizei Köln am Donnerstagmorgen (13. Februar) in Troisdorf einen Mann (27) festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, am 5. Juni 2019 an einem Raubüberfall in Köln beteiligt gewesen zu sein. DNA-Spuren führten die Ermittler auf einen 27-Jährigen, nach dem schon per Öffentlichkeitsfahndung gesucht worden war. Nach seinen drei Mittätern wird weiterhin gefahndet. Bilder eines Komplizen sind weiterhin unter der oben genannten Ursprungsmeldung veröffentlicht.

Am Tattag hatte der Festgenommene mit drei Komplizen einen Bonner (19) in seine Gewalt gebracht. Die vier Täter nahmen dem 19-Jährigen den Autoschlüssel ab und fuhren mit ihm durch das Stadtgebiet. Nach Angaben des Geschädigten zwangen sie ihn, Bargeld an unterschiedlichen Geldautomaten abzuheben. Nachdem sie Bargeld, einen Rucksack und ein Smartphone erbeutet hatten, ließen sie sich an unterschiedlichen Orten im Kölner Norden absetzen. (ph)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw