POL-HX: Mann nach Verkehrsunfall verstorben

Unfallstelle

Bei einem Verkehrsunfall auf der B64 bei Höxter-Ottbergen kam ein 23-jähriger Mann aus Beverungen am Sonntag, 26.01.2020, gegen 02.40 Uhr, ums Leben. Zwei weitere Insassen des PKW, 28 und 31 Jahre alt, wurden verletzt in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die drei Männer waren mit einem VW Passat von Godelheim in Richtung Ottbergen unterwegs. Unmittelbar vor dem Bahntunnel kam der Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen die Bordsteinkante und dann frontal gegen die Mauer des Bahntunnels. Anschließend schleuderte der Passat zurück auf die Fahrbahn und kam im Tunnel zum Stillstand. Vor Ort ließ sich nicht einwandfrei klären, wer den PKW geführt hatte. Daher wurde durch die Staatsanwaltschaft Blutproben angeordnet, der PKW wurde sichergestellt. Die Insassen hatten offensichtlich den Sicherheitsgurt nicht angelegt. Das Verkehrskommissariat nahm noch am Sonntag die Ermittlungen auf. Für die Versorgung der Verletzten und die Unfallaufnahme war die Bundesstraße für drei Stunden gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2.800 Euro. /Te.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1521
Fax: 05271 962 1297
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
https://hoexter.polizei.nrw/

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222