EN: Ennepetal- Fußgänger mit Hund angefahren und geflüchtet

By | 16. Januar 2020

Ennepetal (ots)

Am Mittwoch, gegen 20:30 Uhr, wollte ein 26-jähriger Ennepetaler mit seinen beiden Hunden, einem Schäferhundmix und einem Labrador, die Lindenstraße in Richtung Friedhofstraße überqueren. Ein von der Loher Straße auf die Lindenstraße abbiegender Pkw übersah den Mann mit seinen Tieren und es kam zum Zusammenstoß. Der Fußgänger und sein Schäferhundmix wurden dadurch leicht verletzt. Die 29-jährige Begleiterin, die neben dem Ennepetaler ging, konnte sich lediglich durch einen Sprung vor einem Zusammenstoß schützen. Der Fahrer des VW hielt zunächst versetzt auf der Lindenstraße an und der Beifahrer stieg aus. Der Beifahrer tat zunächst so, als ob er telefonieren würde und schaffte es in einem unbemerkten Moment sich in unbekannte Richtung zu entfernen. Auch der VW Fahrer entfernte sich schnell weiter in Richtung Milsper Straße, ohne sich um den Verletzten und seine Tiere zu kümmern. Die flüchtigen Beteiligten können so beschrieben werden:

1.	Fahrzeugführer, UB01:
-	Ca. 20-35 Jahre alt
-	Ca. 1,70 - 1,75 Meter groß
-	Dunkle Haare
-	Helle Haut
-	Südeuropäisches Aussehen
-	Dunkler Vollbart
2.	Beifahrer
-	Ca. 20-35 Jahre alt
-	Ca. 1,80 groß
-	Dunkle lockige Haare
-	Helle Haut
-	Südeuropäisches Aussehen
-	Dunkler Vollbart

Zu dem flüchtigen Fahrzeug kann lediglich gesagt werden, dass es sich um einen dunklen VW handelt. Der Ennepetaler benötigte keine sofortige ärztliche Behandlung, er gab an selber einen Arzt aufsuchen zu wollen. Auch der Hund werde umgehend zu einem Tierarzt gebracht, der ihn auf Verletzungen untersuchen werde. Die Polizei sucht Hinweise, die Aufschluss über den flüchtigen Pkw oder die Beteiligten geben können. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02333-91664000 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02336/9166-2120 o. Mobil 01525/4765005
Fax: 02336/9166-2199
E-Mail: pressestelle.ennepe-ruhr-kreis@polizei.nrw.de