POL-SU: Cannabisanbau im Gewerbegebiet

Aufgrund eines Hinweises sind die Ermittler des Kriminalkommissariats 3 der Polizei im Rhein-Sieg-Kreis im Auftrag der Staatsanwaltschaft Bonn heute Vormittag (02.12.2019) in eine leerstehende Fabrikationshalle an der Reisertstraße in Hennef eingedrungen. In der Halle fanden die Polizisten eine Cannabisplantage mit mehr als 2500 Pflanzen. Die Fabrikationshalle war aufwändig mit professionellen Beleuchtungs- und Belüftungsanlagen umgebaut worden, um für die in circa 4 Wochen erntereifen Cannabispflanzen eine optimale Umgebung zu schaffen. Personen wurden in dem seit längerem leerstehenden Objekt nicht angetroffen. Die Spurensicherer der Polizei haben umfangreiches Spurenmaterial vorgefunden und sichergestellt. Nach Abschluss der ersten Maßnahmen vor Ort wurde mit dem Abbau der Aufzuchtanlage begonnen. Von den Pflanzen wurden Proben zurückgehalten, der Rest wird der kontrollierten Entsorgung zugeführt. Es ist davon auszugehen, dass der mögliche Verkaufswert des Marihuanas bei Ernte einen siebenstelligen Betrag eingebracht hätte. Die Ermittlungen nach den Betreibern der Indoor-Plantage dauern an. (Bi)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Menü schließen