WAF: Warendorf-Freckenhorst. Mann lief plötzlich auf die Straße und schlug gegen Windschutzscheibe eines Autos

Warendorf (ots)

Am Freitag, 29.11.2019 lief ein Mann gegen 20.30 Uhr pöbelnd aus der Straße Kirchgasse in Freckenhorst unvermittelt auf die Warendorfer Straße. Eine Autofahrerin, die durch den Ort in Richtung Ahlen fuhr, bremste daraufhin stark ab, um den Unbekannten nicht anzufahren. Dieser schrie laut schreiend vor ihrem Pkw her und schlug mit der Hand auf die Windschutzscheibe, die dadurch zersprang. Dann lief der Tatverädächtige in Richtung Warendorf davon. Zwei weitere Zeugen beobachteten den Vorfall ebenfalls.

Der Unbekannte, der blutete, ist zwischen 30 und 50 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß, hat kurzes Haar und war mit einem dunklen Pullover sowie einer hellen Jeanshose bekleidet.

Zeitgleich meldete sich eine weitere Personen bei der Polizei, die auf ein beschädigtes Auto an der Straße Stiftsbleiche hinwies. Gegen 1.15 Uhr informierte eine Frau die Polizei über einen weiteren beschädigten Pkw an der Ewerwordstraße. Ob die Taten im Zusammenhang stehen, kann zur Zeit nicht gesagt werden.

Wer hat den Unbekannten, der in russischer Sprache fluchte am Freitagabend gesehen? Möglicherweise in Begleitung eines weiteren Mannes, der einen Schäferhund dabei hatte. Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Menü schließen